Logo Liederkranz Logo VocalAffair Logo VocalYoungsters
Termine
Aktivitäten
Vorstand
Vereinsgeschichte
Beitrittserklärung
Sängerheim
Gästebuch
Links
Impressum

Ein Wochenende ganz im Zeichen der Gospel-Musik

Sänger ernten durchweg positive Resonanz

„Come on and sing“, diesem Aufruf waren 50 Sänger von Römerstein bis Riederich gefolgt und feierten in zwei Abschlusskonzerten am Sonntagmorgen in der Stiftskirche und in der Marienkirche in Dettingen einen unerwarteten Erfolg.
Der Förderverein des Liederkranzes Dettingen e.V. hatte zuvor von Freitagabend bis Sonntag zu einem Gospelworkshop eingeladen.
Es fanden sich 50 Sänger und Sängerinnen ein –darunter dreizehn Männer-, die gewillt waren mit großem Probeneinsatz so viel zu lernen, dass das Repertoire für einen Kurzauftritt reichen würde.
Die beiden Chorleiter Reiner Hiby und Timo Zawischka verstanden es vortrefflich, aus den einzelnen Sängern mit unterschiedlichem Talent und Interesse einen funktionierenden Chor zu formen.
Schon in der dreistündigen Probe am Freitag wurde der Grundstock für die ersten vier Gospels gelegt. Am Samstag folgten noch einmal vier zweistündige Übungseinheiten, sodass abends ein Repertoire mit neun Liedern zusammengestellt war. Darunter bekannte und eingängige Lieder wie „Good news“ und „Swing low, sweet chariot „ und auch mitreißende Songs wie „Freedom is in your hand“ und „Operator“.

Fleißige Frauen des Liederkranzes hatten tagsüber für das leibliche Wohl gesorgt. Für Mittagstisch, Kaffe und Kuchen und Abendessen war eingeladen worden. Die Räumlichkeiten des Dettinger Sängerheims boten dafür auch die besten Voraussetzungen, sodass alle den Samstag mit froher Erwartung abschließen konnten.

Für den Sonntag setzten die Chorleiter schon um 8:00 Uhr eine Probe an, um noch einmal zu motivieren und Unsicherheiten auszuräumen. Drei Beiträge des Chors wurden von Pfarrerin Schaaf in der Stiftskirche in den Gottesdienst integriert.
Im Anschluss an den Gottesdienst fand dann ein kleines Konzert für die Gottesdienstteilnehmer statt. Mit reichlich Applaus verabschiedeten die ca. 200 Zuhörer den Projektchor aus der Stiftskirche.
In der Dettinger Marienkirche wartete Pfarrer Blome schon auf die Gospelsänger. Mit jetzt schon verbesserter Routine begeisterten Chor und die beiden Solisten ihr Publikum. Mit Standing Ovations und einer von den ca. 75 Zuhörern geforderten Zugabe beendete der Wochenend-Gospelchor seinen Auftritt.

Alle Beteiligten werteten den Workshop als gelungene Veranstaltung. Der Förderverein als Veranstalter aufgrund der überaus positiven Resonanz, die Chorleiter aufgrund der guten Stimmung und eines ansprechenden Niveaus und alle Teilnehmer aufgrund des Spassfaktors und des „Gänsehautfeelings“ zum Schluss der Aufführung. Die Verabschiedung stand unter dem Motto: „bis zum nächsten Mal“!

Zurück zu Aktivitäten